Philosophie und Werdegang

Jedes alte oder antike Möbel hat seine Geschichte und verbindet als Zeitzeuge Generationen von Menschen. Es ist Ausdruck von Handwerkskunst, die sich durch ihre Qualität und ihre Langlebigkeit von den industriell gefertigten Möbeln der heutigen Zeit abhebt. Die Kombination von schlichten, modernen Möbeln mit klassischen Einzelstücken schafft in Wohnräumen Atmosphäre und Individualität.

Egal ob diese am Flohmarkt erworben, als Familienstück ererbt oder von Würmern zerfressen am Dachboden wiedergefunden wurden. Ich sehe es als meine Aufgabe diese Möbel möglichst schonend wieder verwendbar zu machen, damit sie wieder einen angemessenen Platz finden. Dies ermöglicht die Bewahrung von wertvollem Kulturgut und persönlichen Erinnerungen. Bei der Restauration gehe ich umweltschonend vor. Die Stücke werden von Hand bearbeitet, Elektrogeräte kommen selten in Einsatz. Zur Pflege verwende ich ausschließlich natürliche Öle und Wachse und Schellackpolitur.

Mit der Gründung meiner Werkstatt erfülle ich mir einen Lebenstraum, an dem ich in den letzten Jahren gearbeitet habe, indem ich mir praktisches Wissen während meiner Weiterbildung beim Restaurator Möbelflicker, sowie bei der Restauration von eigenen Möbeln angeeignet habe. Theoretisches Wissen durch jahrelanges Studium von diversen Fachbüchern und Literatur zur Kunstgeschichte angeeignet habe.

1996 Abschluß der HTL Mödling für Möbel und Innenausbau mit Matura
1998 -2003 Technischer Zeichner und Planer für Büroeinrichtung bei den Firmen Neudörfler GesmbH und Wertheim GesmbH
2003 – 2005 Ausbildung bei einem Restaurator
2005 Firmengründung
8. April 2005 Eröffnungsfeier